hero_designer
Angepasste Vorlage bestellen
Ein professionelles Website-Design wird Ihre Verkäufe steigern. Wir können dabei helfen.

Unsere ShopFactory-Entwickler sind erfahren bei der Erstellung von Designs nach Kundenvorgaben. Bestellen Sie jetzt ein angepasstes Design für Ihren Pro oder Gold Webshop, um Ihrem Webauftritt noch attraktiver zu gestalten. Ein Design, das sich direkt auf die Verkaufszahlen auswirkt.

!

Wie bestelle ich ein angepasstes Website-Design?

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, um Ihre eigenes ShopFactory Website-Design zu bestellen. Wir verwenden diese Informationen, um eine Vorlage für Sie zu erstellen. Sie suchen die Vorlage aus die Ihnen am besten gefällt und lassen uns wissen, was wir ändern sollen.

Mehrere Schritte sind notwendig, damit wir ein ShopFactory-Design für Sie erstellen können.  Als ersten müssen Sie das Formular ausfüllen und Ihre Bestellung aufgeben. Stellen Sie sicher, dass  Ihre Angaben korrekt sind, denn die Designs, die wir Ihnen vorlegen werden, werden darauf basiert.

Je nach Ihrer Bestellung werden wir zwei oder drei Konzepte für Sie zu erstellen. Sie können sich die Konzepte aussehen, und das wählen das Ihnen am besten gefällt. Dann lassen Sie uns wissen, was Sie gerne geändert haben wollen.

Wir nehmen die Änderungen vor, und präsentieren Ihnen das angepasste Konzept. Wenn dann immer noch einige Punkte nicht ganz Ihren Vorstellungen entsprechen, lassen Sie uns das wissen, und wir werden auch diese Punkte anpassen und Ihnen dann das fertige Design liefern.

SERVICEBEDINGUNGEN

In dem Sie ein angepasstes ShopFactory Design bestellen, stimmen Sie den folgenden Servicebedingungen zu.

SERVICEBEDINGUNGEN

Mit einer Bestellung für eine kundenspezifische ShopFactory-Software stimmen Sie untenstehenden Servicebedingungen zu

HINTERGRUND

A. Der Kunde möchte den Dienstleister verpflichten, die Entwicklungsarbeiten konform der ShopFactory-Software, gemäß der Bestellung des Kunden, zu erstellen.

B. Dienstleister ist ein erfahrener Webseitenentwickler, der sich auf die Bereitstellung von Entwicklungsarbeiten mit ShopFactory Software spezialisiert hat.

C. verpflichtet den Dienstleister, eine Entwicklungsarbeit für ShopFactory bereitzustellen

D. Kunde und Dienstleister haben sich darauf geeinigt, diesen Servicebedingungen unter unten stehenden Bedingungen und Konditionen zuzustimmen.

Die Vertragsparteien vereinbaren:

1. LAUFZEIT

1.1 Diese Servicebedingungen beginnen mit dem Eingang der Zahlung für die Bestellung und bestehen bis zur Abwicklung des Auftrages oder bis diese Vereinbarung anderweitig beendet wurde.

2. PROJEKTUMFANG

2.1 Der Kunde bestellt und bezahlt für die ShopFactory konforme Entwicklungsarbeit durch die Online-Website des Dienstleisters. Die Bezahlung erfolgt im Voraus.

2.2 Der Kunde stellt Informationen zu den Präferenzen für die Entwicklungsarbeit durch die Bereitstellung von bevorzugten Mustern zur Verfügung. Er legt ebenfalls Farben, Schriftarten und Schriftgrößen fest. Diese Informationen ermöglichen es dem Dienstleister, die Anforderungen des Kunden zu verstehen. Basierend auf diesen Anforderungen, wird der Dienstleister die Entwicklungsarbeit erstellen.

2.3 Nach Abschluss der Arbeiten durch den Dienstleister, wird dem Kunden zur Überprüfung der Zugriff auf die Entwicklungsarbeit, zwecks Genehmigung oder der Anfrage nach evtl. erforderlichen Änderungen, ermöglicht. Im Falle, dass der Kunde nicht innerhalb von vierzehn (14) Tagen eine schriftliche Genehmigung oder einen Antrag auf Überarbeitung stellt, wird die gelieferte Entwicklungsarbeit als abgeschlossen und als genehmigt betrachtet.

Für Überarbeitungen müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

(a) Die angeforderten Überarbeitungen müssen sich im Rahmen dieser Vereinbarung bewegen, mit den Funktionalitäten von ShopFactory übereinstimmen und sich innerhalb der ursprünglich festgelegten Präferenzen des Kunden befinden.

(b) Der Kunde darf bis zu zwei Überarbeitungen anfragen, wobei die erste Überarbeitung ein Antrag auf wesentliche Änderungen des ursprünglich gelieferten Konzeptes mit klaren Anweisungen sein kann. Die nächste Überarbeitung darf nur geringe Anpassungen des vereinbarten Designs sein, wie wechseln der Farben, Bilder und Schriftarten. Wenn die Entwicklungsarbeiten eine ShopFactory-Vorlage betreffen, dann ist es verständlich, dass die Kosten der Arbeiten auf minimalen HTML-Code oder CSS-Änderungen beruhen, wie zum Beispiel der Anpassung der Höhe und Breite der verschiedenen Inhalts-Bereiche.

2.4 Der Kunde kann auf eigene Kosten eigene Bilder und Grafiken bereitstellen. Die Kosten für die Entwicklungsarbeit des Dienstleisters enthalten die Bereitstellung von fünf Bildern. Diese Kosten sind enthalten und gehen zu Lasten des Kunden, ob der Kunde diese Bilder verwendet oder nicht.

2.5 Der Kunde verpflichtet sich, die aktuellste Version von ShopFactory zu benutzen, um in der Lage zu sein, die Vorlage zu verwenden.

2.6 Die Parteien vereinbaren, dass alle Änderungen an dem Projekt schriftlich und unterzeichnet von einem Vertreter jeder Partei, erfolgen müssen.

2.7 Alle Inhalte der Website, die in keinem Zusammenhang mit der Entwicklung stehen, sind ausdrücklich vom Projektumfang ausgeschlossen. Der Anwendungsbereich dieses Projektes beschränkt sich nur auf die Entwicklung.

3. GARANTIEN, ZUSICHERUNGEN & VERPFLICHTUNGEN DES

    DIENSTLEISTERS  

3.1 Der Dienstleister sichert zu, dass er über alle notwendigen Fähigkeiten, Kompetenzen, Ausbildung und Erfahrung zur Ausgestaltung der Entwicklungsarbeiten für den Kunden während der Laufzeit verfügt und dass er über diese auch weiterhin verfügen wird.

3.2 Der Dienstleister garantiert, dass die Entwicklungsarbeit nicht gegen die Rechte des geistigen Eigentums von einer Person verstößt, einschließlich aller Urheberrechte.

3.3 Der Dienstleister garantiert, dass die Entwicklungsarbeit mit ShopFactory Pro-oder Gold-Software-Versionen der Haupt-Ausgabe-Version derzeit, zum Zeitpunkt der Lieferung der Arbeit funktionieren wird, ausgehend von der aktuellen Version, beginnend vom Zeitpunkt der Lieferung.

3.4 Der Dienstleister gewährleistet, dass die Entwicklungsarbeit mit den Versionen der beliebtesten Browser, die zum Zeitpunkt der Lieferung aktuell sind, nämlich Internet Explorer, Firefox, Safari und Chrome, kompatibel ist.

4. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE (“IPR”)

4.1 Alle Rechte an geistigem Eigentum in der Software, zusammen mit ergänzenden Materialien, die durch den Dienstleister im Rahmen dieser Servicebedingungen entwickelt wurden, sind abgetreten an und gehen über auf den Dienstleister, der diese Rechte kreiert hat. Diese Klausel besteht auch nach Kündigung oder Ablauf dieser Servicebedingungen.

4.2 Der Dienstleister schützt und hält, den Auftraggeber frei von allen Ansprüchen Dritter oder Maßnahmen im Hinblick auf Angelegenheiten die diese Klausel betreffen. Diese Klausel besteht auch nach Kündigung oder Ablauf dieser Servicebedingungen.

4.3 Die geistigen Eigentumsrechte jedes Bildes oder Designs, das bei der Erstellung der Entwicklungsarbeit verwendet wurde, verbleiben bei seinem Erschaffer oder  dem Dienstleister, sie dürfen weder unterlizensiert, noch verkauft oder einer anderen Partei zugeordnet werden. erwirbt eine exklusive Lizenz zur Nutzung aller dieser Eigentumsrechte, nur zu dem Zweck, der durch diese Servicebedingungen erlangt wurde.

5. GEBÜHREN UND ZAHLUNG

5.1 zahlt dem Dienstleister alle Gebühren für die Entwicklung der Vorlage im Voraus.

5.2 Sollte während der Laufzeit auf Veranlassung des Kunden eine Änderung des Projektes entstehen, so kann der Dienstleister nach eigenem Ermessen durch eine Erhöhung oder Verringerung der Gebühren, angemessen auf eine solche Veränderung reagieren. Sollte der Kunde die Veränderung der Gebühren nicht akzeptieren, so kann er innerhalb von 7 Tagen diese Servicebedingungen durch Mitteilung an den Dienstleister kündigen. Eine solche Kündigung wird sofort wirksam und wird nicht als ein Verstoß gegen diese Servicebedingungen gewertet. Nach einer solchen Kündigung ist der Kunde nicht mehr haftbar für alle weiteren Gebühren, aber er verliert alle Rechte an bereits gezahlten Gebühren. Diese Bestimmung wird auch trotz Kündigung weiterhin durchsetzbar sein.

5.3 Alle zusätzlichen Änderungen an der Entwicklungsarbeit, die durch den Kunden außerhalb des Geltungsbereichs dieses Vertrages oder nach der Zustimmung beantragt werden, wie in Abschnitt 2.3 beschrieben, werden zu einem Stundensatz mit einem Minimum von 2 Stunden berechnet. Solche Änderungen werden nur dann bearbeitet, wenn der ursprüngliche Projektumfang abgeschlossen ist.

6. VERZÖGERUNGEN

6.1 Sollte der Kunde eine Verzögerung in irgendeiner Phase des Projekts verursachen, so ist der Kunde für alle angemessenen Mehrkosten, die dem Dienstleister durch die Verzögerung entstehen, verantwortlich.

6.2 Sollte der Dienstleister eine Verzögerung von mindestens zwei Wochen über  den ursprünglich geplanten Zeitrahmen hinaus verursachen, so ist der Kunde berechtigt, das Projekt abzubrechen und alle Gelder die an den Dienstleister in Zusammenhang mit dieser Vereinbarung gezahlt worden sind, zurückzufordern.

6.3 Wird eine Partei oder wird eine Partei voraussichtlich durch einen Akt höherer Gewalt betroffen, so muss diese Partei unverzüglich der anderen Partei diese Tatsache bekanntgeben. Eine solche Bekanntgabe muss vollständige Angaben des Ereignisses beinhalten, eine Schätzung der voraussichtlichen Dauer, das Ausmaß, in welchem das Ereignis die Verzögerung zur Erfüllung der Verpflichtungen der Vertragspartei beeinflußt und die Schritte (wenn überhaupt), die durchgeführt werden, um die Verzögerung zu korrigieren oder zu minimieren.

7. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

7.1 Soweit dies gesetzlich zulässig ist, lehnt der Dienstleister ausdrücklich alle implizieten Garantien und Bedingungen, einschließlich und ohne Einschränkung stillschweigender Gewährleistungen hinsichtlich der Marktgängigkeit, Zweckeignung der Software und der Materialien, ab.

7.2 Soweit dies gesetzlich zulässig ist, macht der Dienstleister keine Zusicherung oder gibt irgendeine Garantie in Bezug auf die Bereitstellung seiner Dienstleistungen, außer dass die Leistungen kompetent, professionell und unter Einsatz seiner besten Fähigkeiten im Hinblick auf die Bedingungen dieser Servicebedingungen, durchführen werden.

7.3 In dem Maße, in dem eine Haftung des Dienstleisters nicht ausgeschlossen werden kann, ist die Haftung des Dienstleisters begrenzt, entweder auf die wiederholte Erbringung der Dienstleistung durch den Dienstleister unter diesen Bedingungen und Konditionen oder der Zahlung die vom Kunden an den Dienstleister unter diesen Bedingungen geleistet wurde. Der Kunde stimmt zu, den Dienstleister für keinerlei Ansprüche für Einkommenseinbußen haftbar zu machen.
8. ERSTATTUNGEN

8.1 Ohne Einschränkung der Handhabung von irgendetwas, was in diesen Servicebedingungen enthalten ist, wird der Dienstleister den Auftraggeber entschädigen und freistellen bei und von allen etwaigen Verlusten, Haftung, Kosten oder Ausgaben, die der Kunde direkt oder indirekt wegen eines Anspruchs, der wegen einer IPR und / oder Verletzung moralischer Rechte geltend gemacht wird, welcher mit der Entwicklungsarbeit und / oder den benutzten Hilfsmaterialien zu tun hat. Diese Klausel besteht auch nach Kündigung oder Ablauf dieser Servicebedingungen.

8.2 Der Kunde versichert dem Dienstleister, ihn schadlos zu halten und verspricht, den Dienstleister gegen jeden Verlust schadlos zu halten, der durch Forderungen, Klagen, Abrechnungen, Vergaben, Urteile, Kosten oder Schäden gleich welcher Art oder Natur entsteht, die wie auch immer dadurch entstanden sind, dass der Kunde möglicherweise unter der Verwendung der Entwicklungsarbeit leidet. Diese Klausel besteht auch nach Kündigung oder Ablauf dieser Servicebedingungen.

9. KÜNDIGUNG

9.1 Unbeschadet etwaiger Rechte, die dem Kunden eventuell gesetzlich zustehen, kann der Kunde diese Servicebedingungen fristlos kündigen, wenn der Dienstleister irgendeinen Teil dieser Servicebedingungen verletzt und eine solche Verletzung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Mitteilung behoben ist.

9.2 hat das Recht, diese Servicebedingungen zu kündigen, wenn der Dienstleister die Entwicklungsarbeit nicht im angekündigten Zeitrahmen plus zwei Wochen liefert.

9.3 Der Dienstleister kann die Ernennung mit einer Frist von dreißig (30) Tagen an den Kunden kündigen, ganz gleich ob die Beratungsleistung abgeschlossen ist oder nicht und diese Kündigung wird keinen Verstoß gegen diese Servicebedingungen darstellen und wird nicht dazu führen, einen Anspruch auf Entschädigung oder Schäden, entstehen zu lassen.

9.4 Sollte eine Änderung in der Führung im Unternehmen des Dienstleisters während der Laufzeit auftreten, behält sich der Dienstleister das Recht vor, diese Servicebedingungen zu kündigen.

10. STREITBEILEGUNG

10.1 Im Falle einer Streitigkeit zwischen den Parteien in Bezug auf irgendein Recht oder eine Verpflichtung aus diesen Servicebedingungen, verpflichtet sich jede Partei, gemeinsam mit der anderen in gutem Glauben alle notwendigen Schritte einzuleiten, um zu versuchen, den Streit beizulegen.

10.2 Für den Fall, dass die Parteien nicht in der Lage sind einen Streit untereinander, innerhalb einer angemessenen Frist und im Hinblick auf die Art der Streitigkeit zu lösen, kann jede Partei ein Streitbeilegungs-Zentrum als dritte Partei zur Ermittlung nach angewandten Prinzipien hinzuziehen.

11. ALLGEMEINES

11.1 (Recht und Gerichtsstand) Diese Servicebedingungen werden geregelt durch und definiert entsprechend den Gesetzen des Bundesstaates Victoria, Australien und die Parteien vereinbaren, die Zuständigkeit der Gerichte und Schiedsstellen in diesem Gebiet anzuerkennen und diesen ihre Streitigkeiten vorzulegen.

11.2 (Beziehung) Nichts in diesen Servicebedingungen wird eine Partnerschaft, Joint Venture, dauerhafte Beziehung oder Agentur zwischen den Parteien herstellen oder als eine solche erachtet werden.

11.3 (Gesamte Vereinbarung) Die Parteien vereinbaren, dass diese Servicebedingungen die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien darstellt und dass alle vorherigen Vereinbarungen, Absprachen oder Darstellungen von Beginn der Ausführung dieser Servicbedingungen durch diese ersetzt werden.

11.4 (Ungültigkeit) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Servicebedingungen unter irgendeinem Gesetz ungültig sein,  so wird diese Bestimmung begrenzt, verengt, anders ausgelegt oder wie auch immer notwendig verändert, um eine Gültigkeit zu erreichen, aber nur in dem Umfange der erforderlich ist um diese Gültigkeit zu erreichen. Bei Bedarf kann die unwirksame Bestimmung aus den Bedingungen gestrichen werden, wobei dann die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang in Kraft bleiben.

11.5 (Verzicht) Ein Verzicht auf ein Recht oder Rechtsmittel bedarf zu seiner Wirksamkeit der Schriftform und gilt nicht als Verzicht auf dieses Recht oder Rechtsmittel oder ein sonstiges Recht oder Rechtsmittel zu einem späteren Zeitpunkt.

11.6 (Stillschweigende Bedingungen) Alle stillschweigenden Bedingungen unter dem Gesetz, die ausgeschlossen werden können, sind hiermit ausdrücklich ausgeschlossen und keine Bedingung sollte als eine Bedingung dieser Servicebedingungen, sofern dies gesetzlich nicht ausgeschlossen werden kann, einbezogen werden.

11.7 (Auftrag) Diese Servicebedingungen können vom Kunden, nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Dienstleisters in Auftrag gegeben werden.

11.8 (Ausfertigungen) Diese Servicebedingungen können in beliebig vielen Kopien ausgefertigt werden, wobei jede Kopie als ein Original gilt und alle Kopien zusammen als dieselben Servicebedingungen angesehen werden vorausgesetzt, dass diese Kopien ausgetauscht wurden.

12. BESTANDSKLAUSELN

12.1 Ungeachtet einer Kündigung dieser Ernennung aus irgendeinem Grund sind alle Klauseln dieser Servicebedingungen, die ausdrücklich dazu bestimmt sind, weiterhin bindend und durchsetzbar zu sein, weiterhin bindend und durchsetzbar. Darüber hinaus, sind alle Verpflichtungen, fällige Geldbeträge vor der Kündigung zu bezahlen, vertrauliche Informationen vertraulich zu halten, vertrauliche Kunden-Informationen vertraulich zu behandeln und alle Abkommen, nicht zu konkurrieren oder Kunden oder Mitarbeiter zu bewerben und / oder die Rückgabe und nicht Benutzung von geistigem Eigentum oder Eigentum des Kunden, weiterhin voll wirksam und in vollem Umfang durchsetzbar.


13. TRENNBARKEIT

13.1 Sollte eine Bestimmung dieser Servicebedingungen unwirksam oder nicht vollstreckbar sein, werden die anderen Bestimmungen dieser Servicebedingungen oder die Wirksamkeit oder Vollstreckbarkeit der betreffenden Bestimmung in einem anderen Gerichtsstand nicht davon berührt.

14. DEFINITIONEN

14.1 Diese Worte und Sätze haben folgende Bedeutung:

"Genehmigung" bedeutet eine förmliche Abnahme wie in Klausel 2.3 festgelegt.

"Datum des Inkrafttretens" bedeutet das Datum der Unterzeichnung dieser Servicebedingungen.

"Akt höherer Gewalt" bedeutet jede Handlung, Umstand oder Unterlassung, die der Dienstleister oder der Kunde vernünftigerweise nicht selbst kontrollieren können.

"Entwicklungsarbeit" ist die Erstellung von Firmenlogos oder Design-Vorlagen für Webseiten die mit ShopFactory erstellt wurden, einschließlich Webseiten- Themen, Seiten-Stile, Produkt-Stile und Detail-Stile, wie sie durch ihre Funktionalität in der ShopFactory-Software und in der ShopFactory-Entwicklungsanleitung definiert sind.

"Webseiten-Thema" ist eine ShopFactory konforme Webseiten Vorlage mit den Funktionen eines Webseiten-Themas, wie in der Funktionalität der ShopFactory- Software und in der ShopFactory-Entwicklungsanleitung definiert und ohne Seiten-und Produkt-Stile.

"Seiten-Stil" ist eine ShopFactory konforme Vorlage für den Inhalt der Seite mit den Funktionen einer Seiten Stil-Vorlage wie in der Funktionalität von ShopFactory- Software und in der ShopFactory-Entwicklungsanleitung definiert.

"Produkt-Stil" ist eine ShopFactory konforme Vorlage für die Warenpräsentation auf einer Seite, mit den Funktionen einer Produkt-Stil Vorlage, wie in der Funktionalität der ShopFactory-Software und in der ShopFactory-Entwicklungsanleitung definiert.

"Mehr Details-Stil" ist eine ShopFactory konforme Vorlage für die Warenpräsentation auf der "Mehr Details-Seite" mit den Funktionen der Mehr Details Stilvorlage, wie in der Funktionalität der ShopFactory-Software und in der ShopFactory- Entwicklungsanleitung definiert.

"Bilder" sind Bilder von den Webseiten istockphoto.com oder fotalia.com oder ähnlichen Webseiten.

"Geistige Eigentumsrechte "/" IPR " bedeutet Rechte an allem geistigen Eigentum, einschließlich Urheberrecht und das Urheberpersönlichkeitsrecht, Patente und Markennamen.

"Projekt" bedeutet das Webseiten-Thema, welches Gegenstand dieser Servicebedingungen ist.

"Laufzeit" bezeichnet den Zeitraum, der in Klausel 1 vorgesehen ist, es ist möglich dass die Laufzeit einen kürzeren Zeitraum als vorgesehen umfasst, wenn diese Servicebedingungen rechtmäßig und ordnungsgemäß durch alle Parteien befolgt und beendet werden.

"Servicebedingungen" bedeutet, diese Servicebedingungen, einschließlich der Termine und eventueller Änderungen / Abweichungen, die schriftlich aufgesetzt und von beiden Parteien unterzeichnet wurden.